Philosophie

Der Löwen hat für uns Familientradition. Wir fühlen uns dieser Tradition verpflichtet, das heißt aber nicht, dass wir vor diesem Erbe in Ehrfurcht erstarren. Vielmehr hat bei uns der Wandel Tradition. Jede Generation schreibt sich in die Hausgeschichte ein – arbeitet nicht nur im, sondern auch am Löwen. Dadurch spiegeln sich im Haus immer Persönlichkeiten wider.

Die Veränderungen sind mal mehr praktischer Natur und schlicht dem Zeitgeist zuzuschreiben, so wurde im 19. Jahrhundert ein Tanzsaal eingerichtet, mal sind sie individueller: Der japanische Teichgarten von Hans Bröcker hat das Gesamtwerk Löwen wesentlich geprägt und dokumentiert die zeitbedingte Umwandlung eines Nutzgartens. Diese Umgestaltung macht aber gleichzeitig die Persönlichkeit des Besitzers sichtbar.

Mit diesem besonderen Erbe gilt es natürlich verantwortungsbewusst umzugehen. Manches muss man den Anforderungen der Zeit anpassen, anderes gilt es zu bewahren und gegen bestehende Moden durchzusetzen. Unsere Bäckerei gehört seit 1890 zum Haus und zeigt, dass der Löwen alte Traditionen trotz Backshops, Aufbackbrötchen und Tankstellen erfolgreich beibehält.

Ebenso wichtig  ist für uns die Tradition der Gastgeberschaft. Diese leben wir gemeinsam mit unserem tollen Team. Viele Mitarbeiter sind seit Jahrzehnten im Hause und wir sind überzeugt, dass Sie diese interne Verbundenheit auch als Gast spüren.

In diesem Sinne gestalten und leben wir täglich unser Selbstverständnis als moderne Gastgeber mit Tradition.